Impulse & Aspekte

Weil die Anzahl der Anträge für den Kleinen Waffenschein stark gestiegen ist und wegen der niedrigen Kostendeckung schlägt die erste Stadtverwaltung eine Gebührenerhöhung im Bereich Waffen und Sprengstoff vor.

Ein 21-jähriger Mann ist in der Nacht zum Montag (06.11.2017) bei einem Raubüberfall in Berlin-Wilmersdorf getötet worden.

Nach einem Vorfall bei einem Bewerbungsgespräch bei der Bundespolizei in Niedersachsen ordnet der Präsident der Bundespolizei-Akademie an, dass Einstellungsberater der Bundespolizei künftig bewaffnet sein sollten.

Die Bundesvereinigung der Waffenträger in der Sicherheitswirtschaft (BVWSW) begrüßt die jüngsten Änderungen der Beförderungsbedingungen der Deutsche Bahn AG, die mit Wirkung zum 10. Dezember 2017 in Kraft treten.